Zeitgedanken der Schriftstellerin und Musikerin Uta Hauthal

Elbelieder

Literarische Auseinandersetzung mit dem gleichnamigen Text von Johanna Marie Lankau aus ihrem erfolgreichsten Buch Dresdner Spaziergänge (Holze&Pahl, 1912) ... hinaus ins Freie, die schöne Prager Straße hinab, durch die laute Seestraße, immer weiter und weiter, über den Altmarkt und durch das Georgentor bis an das Gestade unseres stolzen Stromes ...…

Weiterlesen

Dämmerung und … Dämmerung

Die Weite des Landes ist schwer erfassbar, Wälder, Prärie, Bergformationen und Gebirge wechseln sich ab, Indianerstämme haben ihre Tipis oder Hütten errichtet, sie leben seit tausenden von Jahren in der Tradition ihrer Ahnen und Urahnen, die sich von der Gemeinschaft des Stammes herleitet, sie achten die lebendige Erde und sie…

Weiterlesen

Wohin?

Helle Wintersonnenstrahlen verfangen sich im Tiefgrün meines geschmückten Tannenstraußes und obwohl sich in der Schreibstube zur Zeit an mehreren Stellen Bücher und Recherchematerial stapeln, empfinde ich den Raum am heutigen Morgen klar und bestimmt, fast so, als wollte er mich ermutigen, unbeirrt meinen Gedanken zu folgen. Diese sollen sich in…

Weiterlesen

Infektion

Vermutlich wird in diesen Monaten kein Wort so häufig verwendet wie dieses, aber mir scheint, seine umfassendere Bedeutung jenseits des Medizinischen sowie ein damit verbundenes, einseitiges Menschen- oder eher Lebensbild ist in unseren westlichen Gesellschaften schon seit langem präsent und sogar bestimmend. Doch zunächst ein Schritt zurück: laut Wörterbuch der…

Weiterlesen

Haltung

Warme Novembersonne lässt mich blinzeln, ich bewege mich langsam über den Leipziger Augustusplatz, um einen Ort zu finden, an dem ich den vorgegebenen Abstand zu meinen Mitmenschen einhalten kann, dabei werde ich immer wieder wegen des Aufklebers an meiner durchsichtigen Plastemaske angesprochen: Jazztage wo? Ah, Dresden. ... Bist du dort…

Weiterlesen

Herbstlaub

Die Teilnehmer des diesjährig letzten Spaziergangs auf den Spuren von Dresdner Schriftstellerinnen des 20./21. Jh. treffen sich am 24.10.20 vor dem Eingangstor zum ältesten Friedhof der Stadt, der sich zwischen Pestalozzi- und Ziegelstr., an den Güntzplatz angrenzend, befindet. Johanna Marie Lankau, deren Dresdner Spaziergänge (1912) dank meines Engagements für ihr…

Weiterlesen
Menü schließen