Zeitgedanken der Schriftstellerin und Musikerin Uta Hauthal

Gesichter

Fremde Gesichter. Ich senke den Blick,/ daß nicht ihr Blick auf mich fällt./ Gott, wieviel andre Gesichter es gibt./ Soviel Gesicht auf der Welt ... ENDRE ADY (1877-1919) Und jedes Gesicht erzählt. Senke ich den Blick wie das lyrische Ich des ungarischen Dichters, geht die Erzählung des Anderen ins Leere;…

Weiterlesen

Chose Love!

Es ist mehr als 3 Jahre her, dass ich an der weiß gestrichenen Wand des Cafès Kuchenglocke auf dem Dresdner Martin-Luther-Platz die schwarze Aufschrift entdeckte: Pegida töten!!! Gemeinsam mit der Kulturwissenschaftlerin Hildegard Kurt, mit der ich gerade eine Veranstaltung bestritten hatte, hielt ich lange vor dieser schreienden Aufforderung inne, ich…

Weiterlesen

Nacht

Der Schlaf und Schlafes Bruder; der fahle Mond schickt eine Straße matten Lichts herab; die fast schwarzen Wasser des Flusses werden hell gesprenkelt; Sternpunkte im unendlichen Himmel; mysteriöse Träume ... Leicht kann ich mich hineinschreiben in die Bilder und Geheimnisse der Nacht und wenn dies geschieht, dann sind sofort Andere…

Weiterlesen

Instagram-Tourismus

Aktuelle Berichte zum Beispiel des General-Anzeigers Bonn oder des Wochenmagazins Stern zeigen, dass sich eine neue Art des Massentourismus herausgebildet hat: Bei Instagram oder youtube postet jemand ein spektakuläres Foto bzw. Video, sagen wir an einem gewaltigen Wasserfall oder auf einer einsamen Felsspitze, dieses Foto wird tausend-, hunderttausend- oder mehrfach…

Weiterlesen

Entscheidungen

Die Zahlen sind bekannt, erste Wahlanalysen bereits veröffentlicht, ein allgemeiner Stoßseufzer ist zu hören: Weder in Brandenburg noch in Sachsen erreicht die Alternative für Deutschland (AfD) die Spitzenposition. Befürchtete Umbrüche haben somit nur ansatzweise stattgefunden, die sogenannten Volksparteien CDU und SPD müssen sich zwar neue Bündnispartner suchen, aber in beiden…

Weiterlesen

Grün

Robert Habeck, der Bundesvorsitzende der Partei Bündnis 90/Die Grünen, ist diese Woche in Dresden gewesen, in einer mit ca. 500 Zuhörern geradezu vollgestopften St-Pauli-Ruine auf der Neustädter Elbseite. Zum ersten Mal habe ich Habeck erlebt, bisher hatten mir nur Andere von dem ehrlichen, sympathischen, authentischen ... Politiker berichtet. Sollte mich…

Weiterlesen
Menü schließen